Klimaschutz
macht Schule

Den Rahmen schaffen

  1. Suche Dir Mitstreiter*innen! Je mehr Ihr seid, desto lauter Eure Stimme, desto größer Eure Tatkraft. Begeistert auch Lehrer*innen für Eure Idee, und holt sie in Euer Team!

  2. Sprecht mit der Schulleitung! Es ist zwingend notwendig, dass sie Euren Plan unterstützt! Ihr seid unsicher und braucht Argumentationshilfen? Die findet Ihr unter: ARGUMENTATIONS-HILFEN Je besser vorbereitet ihr das Gespräch sucht, desto größer Eure Überzeugungskraft!  

  3. Ihr habt die Schulleitung mit im Boot? Glückwunsch, der erste Schritt ist geschafft! Nun müsst Ihr den Eigentümer des Gebäudes ansprechen. Bei Schulen ist das häufig die Stadt. Wendet Euch an das Bau- oder Liegenschaftsamt, in kleineren Städten an die Gemeindeverwaltungen. Und holt die Erlaubnis ein, eine PV-Anlage auf dem Schuldach installieren zu dürfen. Rückenwind bekommt Ihr von der Landesregierung: Ab dem 1. Januar 2022 wird es eine Solar-Pflicht für Nichtwohngebäude geben. Die gilt zwar erst einmal für Neubauten, aber wer will schon zu den Letzten gehören? 

  4. Als nächstes steht eine technische Überprüfung an und die Frage, ob Euer Schuldach stabil genug für eine PV-Anlage ist. Begeistert eine*n Statiker*in für Euer Vorhaben und bittet um ein ehrenamtliches Gutachten. Vielleicht habt Ihr jemanden in der Familie, den Ihr ansprechen könnt? Oder im Bekanntenkreis? 

  5. Habt Ihr die Zusage der Schulleitung, der Stadt (oder der Gemeinde) und das „Okay“ des Statikers oder der Statikerin habt Ihr die ersten Schritte geschafft. Glückwunsch!

Antrag Schulleitung
Antrag Gebäudebesitzer
Euros

Das Finanzielle regeln

Weiter geht es mit der nächsten Herausforderung: Das Finanzielle. Wieviel Geld Ihr brauchen werdet, könnt Ihr grob einschätzen, wenn Ihr wisst, wie viele Paneelen Ihr montieren wollt und dann den aktuellen Preis pro Stück bei uns anfragt. (Richtwert ca. 150 €/ Paneele inkl. Unterkonstruktion, Verkabelung etc.)
Das heißt es braucht ordentlich Geld. Es gibt viele Wege an Geld zu kommen. Wir haben Euch hier eine Liste mit verschiedenen Ideen zusammengestellt. Detaillierte Anleitungen wie Ihr z.B. einen Spendenlauf organisieren könnt, findet Ihr im Internet. 

Spendenideen
  • Ein Schulfest eignet sich besonders gut für eine Spendenaktion, denn hier kommen viele Menschen zusammen. Wenn Ihr wollt, könnt Ihr das Fest unter ein Motto stellen und entsprechend ausrichten.

  • Wie wäre es mit einem Benefizkonzert für Eure Photovoltaik-Anlage – ob mit Eurem Schulchor, Eurem Orchester oder Eurer eigenen Band? Oder Ihr organisiert eine Aufführung mit Eurer Tanz- oder Theatergruppe und spendet die Eintrittsgelder.

  • Motiviert Eure Mitschüler*innen und Lehrer*innen zu einem Spendenlauf: Pro Kilometer können Euch beispielsweise Sponsor*innen (Eltern, Freunde oder lokale Unternehmer*innen) einen vorher festgelegten Betrag spenden. Das funktioniert auch mit einem Fußball-, Volleyball- oder Handballturnier: Jedes Tor wird mit einer Spende für Eure Photovoltaikanlage belohnt!

  • Partys & Aktionen: Ihr seid kreativ oder die geborenen Eventmanager*innen? Dann veranstaltet eine Party eine Kunstauktion oder verkauft bei einem Schulfest Waffeln, Kuchen oder Getränke. Der Erlös fließt in Eure Photovoltaik-Anlage!

  • Eure Fundkiste in der Schule quillt über vor vergessenen Klamotten? Veranstaltet doch einfach einen Flohmarkt bzw. eine Auktion oder versteigert die Sachen im Internet. Mit dem Erlös kommt Ihr Eurem Ziel ein Stück näher!

  • Sucht Euch einen Supermarkt in Eurer Nähe und packt den Leuten für eine kleine Spende ihre Einkäufe in Tüten.

  • Fragt Stiftungen an! Gerade die Volksbank und Sparkasse sind offen für Anträge. Euer Projekt skizzieren und ab damit!

02 PV-Projekt, kfm. Schule OG_2.jpg

Bauen

Den Bau solltet Ihr schon während der Geld-Beschaffungsphase planen. Es gibt allerlei Fragen zu klären:

  • Wie viele Solar-Paneelen passen auf das Schuldach? Brauchen wir ein Geländer (mit Geländer könnt Ihr die Dachfläche besser ausnutzen, da Ihr weiter an den Rand bauen dürft)?

  • Welches Unternehmen kann die Paneelen liefern?

  • Wer transportiert die Paneelen an die Schule?
    Kontaktiert örtliche / regionale Logistikunternehmen: anrufen, erklären wer Ihr seid & was Ihr wollt und um Unterstützung bitten.

  • Wie bekommt Ihr die Paneelen auf das Dach und wie werden sie installiert?
    Kontaktiert örtliche / regionale Elektriker: anrufen, erklären wer Ihr seid & was Ihr wollt und um Unterstützung bitten.

  • Wer macht die Verkabelung / Einspeisung?
    Kontaktiert örtliche / regionale Elektriker: anrufen, erklären wer Ihr seid & was Ihr wollt und um Unterstützung bitten.

  • Wie ist die Anlage versichert?
    Kontaktiert örtliche / regionale Versicherungsmakler / -Unternehmen: anrufen, erklären wer Ihr seid & was Ihr wollt und um Unterstützung bitten

Alle an dem Projekt beteiligten Unternehmen und Spender*innen können auf Wunsch auf einem Aufsteller präsentiert werden. ​Den finalen Bautag solltet Ihr ein bisschen zelebrieren, oder besser noch eine Einweihungsfeier organisieren. Auch hier könnt Ihr wieder auf lokale Unternehmen etwa für das Catering zurückgreifen. Und vergesst nicht Presse, Funk und Fernsehen einzuladen – je mehr Menschen von Eurem Projekt erfahren, desto mehr Menschen berührt Ihr mit unserer Idee!

Checkliste Schulanlagen